Öffentlicher Workshop in Treis zeigt Potenziale und Engstellen auf

14. September 2023_Staufenberg-Treis. Sie wollen etwas verändern. Die Teilnehmenden am öffentlichen Workshop in Treis, der Mitte September unter der Regie der Projektbüros KEEA GmbH und B.A.U.M. Consult GmbH im BING durchgeführt wurde. Auch Treis, eines von sechs ZukunftsQuartieren im Landkreis Gießen, will mit der Zeit gehen und im Dorf wichtige Änderungen angehen. Großes Interesse zeigte darum auch Bürgermeister Peter Gefeller, der die Maßnahmen für Treis am Ende umsetzen muss.  
Bis es dazu kommt, müssen erst einmal alle Ideen und möglichen Maßnahmen aufgenommen werden. Sie fließen in die Handlungsempfehlungen ein, die Ende des Jahres im Bericht über das Integrierte energetische Quartierskonzept vorgelegt werden. Dort fließen die im Projektzeitraum erhobenen Daten ein, auch die Ideen der Bürgerinnen und Bürger, die im Workshop in Projektsteckbriefen festgehalten wurden. Vorab gab es Informationen von Luisa Rau, B.A.U.M. Consult GmbH, Stefan Schäfer und Armin Raatz, beide KEEA GmbH.

Die Teilnehmenden vermerkten im Bereich Gebäude und Wohnen, dass sie sich die Stadtverwaltung als Vorbild bei der Sanierung der eigenen Liegenschaften wünschen. Eine Erstberatung vor Ort, bei der Umstellung der Heizung oder der Sanierung, sollte durch niederschwellige Angebote möglich sein. Bei Kauf oder Übergabe von Gebäuden solle eine aufsuchende Beratung greifen. Auch wurden eine spezielle Beratung für Fachwerk, Denkmale und 70er-Jahre Bauten sowie die Unterstützung bei der Vermietung von privatem Wohnraum vermerkt. Eine Art „Schaufenster beim Sanieren und Energieversorgung“ mit guten Beispielen, die beim Dorfspaziergang angeschaut werden könnten, war eine andere Idee. Barrierefreie Wohnungen, altersgerecht und zentral gelegen, bildeten der Übergang zum Themenfeld Gemeinwohl und öffentlicher Raum. Hier wurde das Verweilen im Dorf, Radabstellmöglichkeiten, Dorfbrunnen und ein zentraler Platz gewünscht. Stärkung und Sicherheit sozialer Strukturen und Vereine, die gemeinsam für Nachwuchs in den Vereinen werben und einen Online-Veranstaltungskalender anbieten. Aber auch die Regenwassernutzung, Anreize für Zisternen oder Versicherungsflächen zu schaffen.

Zur Mobilität und Nahversorgung zählen Anmerkungen wie, die Radwege besser auszubauen, einen Radschulweg anzulegen, Car-/Lastenrad-Sharing und E-Ladesäulen auszubauen oder die Tempo-30-Zonen auszubauen. Sicherer durch den Ort zu kommen, mehr Zebrastreifen, bessere Markierungen auf den Straßen, waren wichtige Themen. Zu viele LKW in Treis ist eine Baustelle, die aber im Rahmen des Quartierskonzeptes und des eventuell nachfolgenden Sanierungsmanagements nicht bearbeitet werden könne, wie Stefan Schäfer später sagte. Der Wunsch nach besserer ÖPNV-Abdeckung hingegen schon.

Die zentrale Frage war, wie mit der Sport- und Kulturhalle und dem BING umzugehen ist. Bauliche Veränderungen oder Neubau (SuK-Halle) und die Versorgung mit Wärme und Strom stehen auf der Agenda der Möglichkeiten. Ein kleines Nahwärmenetz für die öffentlichen Liegenschaften in Treis gibt es bereits, an diesen Plänen wird sicher weitergearbeitet. Auch Geothermie ist eine Möglichkeit, Teile des Ortes mit Wärme zu versorgen. Die Handlungsempfehlungen und der Bericht darüber werden mit Spannung erwartet. (Diana Wetzestein, KEEA)

Treis, Obbornhofen und Muschenheim auf der aktiven Zielgeraden

Alle sind gefragt und eingeladen, aktiv am Planungsprozess teilzunehmen. Mit den öffentlichen Workshops, die im Rahmen der Konzepterarbeitung der ZukunftsQuartiere im Landkreis Gießen in Allendorf-Lumda, Lang-Göns und Alten-Buseck bereits durchgeführt wurden, werden jetzt auch in Treis, Obbornhofen und Muschenheim Maßnahmenvorschläge vorgestellt und mit weiteren Ideen und Wünschen der Bürgerinnen und Bürger ergänzt. Im Endbericht des jeweiligen Quartierskonzepts, der am Ende des Jahres vorliegen soll, werden sie festgehalten. 
Die Mitarbeitenden der Büros B.A.U.M. Consult GmbH und KEEA GmbH freuen sich auf einen intensiven persönlichen Austausch über konkrete Ansätze, den Herausforderungen der Zeit vor Ort zu begegnen.

Machen Sie mit! Sagen Sie es weiter!

  • Donnerstag, 14. September – 18.30 im BING – Bahnhofstr. 17 in Staufenberg-Treis.
  • Mittwoch, 20. September – 18.30 Uhr – Bürgerhaus Obbornhofen, Hexenweg 9
  • Donnerstag, 21. September – 19 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Muschenheim, Klosterweg 26

Über eine Anmeldung unter: www.zukunftsquartiere.net/veranstaltungen würden wir uns freuen. Sie ist aber nicht zwingend notwendig.

Treis – Fit für die Zukunft” – mit einem öffentlichen Workshop am 14. September – 18.30 bis 20.30 Uhr im BING – Bahnhofstr. 17 in StaufenbergTreis, sind alle eingeladen, aktiv am Dorfkonzept mitzuarbeiten und ihre Ideen einzubringen. Damit diese in den Maßnahmenkatalog mit aufgenommen werden können. Es ist die Gelegenheit zur Mitwirkung und Mitgestaltung. Also nicht verpassen! Anmeldung unter: www.zukunftsquartiere.net/veranstaltungen

Jetzt die Sonne nutzen – für Wärme und Strom“

Kostenloses Webinar zum Thema Sonnenenergie

Landkreis Gießen. „Wie können wir die Sonnenenergie besser für die Wärme- und Stromversorgung nutzen? Für das Webinar Jetzt die Sonne nutzen – für Wärme und Strom”, am 29. Juni von 19 bis 20 Uhr, hat der Energieexperte Torben Schmitt wieder interessante Neuigkeiten zusammengestellt. Damit Sie Ihre Entscheidung über eine Umrüstung vielleicht bald fällen können.

Die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme ist unter: zukunftsquartiere.net/veranstaltungen einfach möglich. Dort ist auch der übernächste Webinar-Termin zum Thema „Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung“ zu finden. (dw)

Komfortabel Wohnen – und barrierefrei leben

Kostenloses Webinar zum Thema Wohnen

Landkreis Gießen. „Komfortabel Wohnen – behaglich und barrierefrei”, wer sich diesen Wunsch erfüllt hat, kann zufrieden sein. Denn nicht nur im Alter ist der Wunsch nach einem sicheren Wohn- und Lebensumfeld ohne Stolperfallen ein Thema. Wann man wie und an welcher Stelle vorsorgen kann, wird am Donnerstag, 15. Juni von 19 bis 20 Uhr, im Webinar erläutert.
Die Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme ist unter: zukunftsquartiere.net/veranstaltungen einfach möglich. Dort sind weitere Webinar-Termine zu den Themen „Kleine Maßnahmen mit großer Wirkung“ sowie „Sonnenenergie“ zu finden. (dw)

Heizung von heute für morgen

Kostenloses Webinar hat Wärmepumpe im Blick

Landkreis Gießen. “Erst Gebäude einpacken, dann heizen”, sagt Energieexperte Torben Schmitt. Er gibt im Webinar “Heizung von heute für morgen – Wärmepumpe im Blick” einen Überblick über verschiedenen Arten von Wärmepumpen. Erfahren Sie mehr über die 3E-Regel und was dahintersteckt. Einmal im Monat, und zwar donnerstags von 19 bis 20 Uhr, ist die Teilnahme kostenlos nach einer Anmeldung über zukunftsquartiere.net einfach möglich. Dort sind weitere Webinar-Termine zu den Themen Heizen, Sonnenstrom oder auch Barrierefreiheit zu finden. (dw)

Sinnvoll heizen

Kostenloses Webinar vergleicht Heizsysteme

Landkreis Gießen. Wie heizen Sie eigentlich? Der Energieexperte Torben Schmitt stellt Heizsystem vor, die aus Erneuerbaren Energiequellen gespeist werden und fossile Brennstoffe schon jetzt ersetzen können. Erde, Wasser, Luft oder die Sonne liefern die Energie. Das Webinar “Sinnvoll heizen – Heizsysteme im Vergleich”, am 9. März ab 19 Uhr, zeigt verschiedene Energiequellen auf. Einmal im Monat, und zwar donnerstags von 19 bis 20 Uhr, ist die Teilnahme kostenlos nach einer Anmeldung über zukunftsquartiere.net einfach möglich. Dort sind weitere Webinar-Termine zu Energiethemen zu finden. (dw)

Umfrage in ZukunftsQuartieren ist online

Gewinne und Mehrwert garantiert

An einer Umfrage teilzunehmen, ist so eine Sache. Man soll Zeit investieren, damit das ausgewertet werden kann, was möglichst viele Personen zu bestimmten Fragen aussagen. Und dann? Was haben die Teilnehmenden davon?

Landkreis Gießen. Die Umfrage, die aktuell in den ZukunftsQuartieren im Landkreis Gießen gestartet worden ist, soll die Ausgangssituation zu Fragen der energetischen Situation festhalten und die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden aufnehmen. Unter www.zukunftsquartiere.net/umfrage und dem Motto “Tun Sie etwas für Ihren Ort und das Klima – Nehmen Sie an der Umfrage teil”, werden hier die Menschen aus den Quartieren Allendorf/Lumda, Alten-Buseck, Hungen-Obbornhofen, Langgöns Lang-Göns, Lich-Muschenhein und Staufenberg-Treis angesprochen. Im Nachgang werden attraktive Solarpreise unter den Teilnehmenden verlost.
In den Quartieren wurde die Aktion bereits durch Flyer bekannt gemacht, darauf ist auch die Telefonnummer 030-5360 1884 71, B.A.U.M. Consult GmbH vermerkt. Unter dieser Nummer ist die Teilnahme montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr auch telefonisch möglich.
Etwa zehn Minuten dauert es, sich durch die Fragen zu klicken, Häkchen zu setzen oder Zahlen einzutragen. Angesprochen werden allgemeine Themen wie Gebäudesanierung oder barrierefreies Wohnen, Eigentum oder Mietverhältnis, der Wahl der Verkehrsmittel und vieles mehr. “Wir haben auch Felder eingefügt, in denen die Teilnehmenden ihre Anregungen aufschreiben können”, sagt Armin Raatz, KEEA GmbH und Projektleiter der ZukunftsQuartiere.
Am Ende werde sogar noch abgefragt, ob die Teilnahme an der Verlosung erwünscht ist. Hier rät der Projektleiter, ein Häkchen bei “JA” zu setzen und vielleicht die portable Solar-Powerbank, das Kurbelradio inkl. Taschenlampe oder das Solar-Sonnenglas zu gewinnen.
“Gewinnen werden auf jeden Fall die Quartiere, in denen sich viele Personen an der Umfrage beteiligen, denn dort bekommen wir schnell konkrete Informationen über die Situation und können die Ansätze mit den Bürgerinnen und Bürgern weiterbearbeiten” so Raatz. Die Umfrage läuft noch bis 19. Februar, die Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse sollen noch im Frühjahr stattfinden. (Diana Wetzestein, KEEA)

Keine Angst vorm Dämmen

Kostenloses Webinar vergleicht Dämmstoffe und gibt wichtige Tipps

Landkreis Gießen. Es ist bereits das dritte Webinar zu verschiedenen Themen der energetischen Sanierung. Am Donnerstag, 9. Februar, heißt es „Keine Angst vorm Dämmen – Dämmmaterialien im Vergleich“, in dem der Energieexperte Torben Schmitt, KEEA Klima und Energieeffizienz Agentur GmbH, über das Thema aufklärt und am Ende auch individuelle Fragen beantworten kann.
Diese Webinar-Reihe findet digital im Rahmen der „Zukunftsquartiere im Landkreis Gießen“ statt und wird allen Bürgerinnen und Bürger des Landkreises angeboten. Einmal im Monat, und zwar donnerstags von 19 bis 20 Uhr, ist die Teilnahme kostenlos nach einer Anmeldung über zukunftsquartiere.net einfach möglich. Dort sind weitere Webinar-Termine zu den Themen Heizen, Sonnenstrom oder auch Barrierefreiheit zu finden. (dw)

Energetische Modernisierung jetzt – Fördermittel zur Gebäudemodernisierung

Energetische Gebäude-Modernisierung. Hinter diesen Worten verbergen sich viele Möglichkeiten, um Energie einzusparen. Welche Fördermittel es für die entsprechende Maßnahme gibt, darüber klärt das Webinar „Energetische Modernisierung jetzt – Fördermittel zur Gebäude-Modernisierung“ die ZukunftsQuartiere auf. Melden Sie sich gleich an unter: zukunftsquartiere.net/veranstaltungen